Felix's Austrlienblog

Archiv

Arsch auf Grundeis

Also ich fang mal an alledings bei der Fahrt zum Flughafen ich war sehr schweigsam, hatte bauschsmerzen und hab gezittert des war wohl bei mir der Moment an de ich am aufgergtesten war, danach wurde es bei mir nur noch besser.

12.7.07 11:56, kommentieren

Mein erster Fulg

nach der verabschiedung der Eltern die bei machen auch mit ein paar traenen verbunden war ging es zum einchecken dannah war warten angesagt und um 22.15 etwa gingen wir an Bord des Fluges EK 052 Muenchen-Dubai dann kam der start das erstemal in meinem Leben beschleungigte unter mir ein Flugzeug und hob dann ab ich hatte es noch nie erlebt aber es war auch nicht so besonders, als das man etwas im leben verpasst haette wenn man nicht geflugen waere.

12.7.07 12:11, kommentieren

Dubai

6 Stunden nach dem Start in Muenchen waren wir in Dubai nach einem mehr oder weniger angenehmen Flug und einem mehr der weniger guten Essen erreichten wir um 6.00 in Dubai, dort herrschte bereits eine angenehme Temperatur von 32 Grad wir verbrachten bis 10.10 die Zeit im Flughafen in Dubai tranken bei Mc Donalds 1 Liter Becher  Fanta. Als wir zur Abflugzeit den Flughafen wieder verliesen hatte es drausen bereits eine Temperatur um die 45 Grad  dann ging es auf den Flug EK 406 von Dubai nach Auckland ueber Melbourne.

12.7.07 12:26, kommentieren

Flug Dubai-Melbourne

der Flug dauerte 13 Stunden war anstrengend und ich hab viel zu wenig geschlafen dafuer habe ich 2 Filme gesehen die ich mir eh ansehen wollte zum einen Flags of our Fathers und Eragon wobei man beide als durchaus gelugen bezeichnen kann aber nichts destotroz war es zu wenig geschlafen habe.

12.7.07 12:32, kommentieren

Flughafen Melbourne und Fahrt nach Bendigo

gesternhabe ich leider nicht mehr weiterschreiben koennen weil ich einfach vom jetlag zu platt war aber jetzt hab ich ein bisschen zeit ne tasse kaffee und mum alles bis heute aufzurollen auch werde ich ein paar australische Eigenheiten aufzeigen die ich bis jetzt so zu spueren gekriegt habe aber das ist es ja nicht um das es im Moment gehts

also zurueck zur Landung des Fluges EK 406 von Dubai nach Melbourne wir stiegen aus und betraten Australischen Boden jedoch wuede man uns nich einfach so ins Land lassen also mussten wir uns  erst noch ausweisen dann mussten wir auflisten was wir dabei hatten wurden danach von Quarantaenebeamten gefiltzt war nicht schoen, aber wir hatten nix stoerendes dabei also durften wir ins land. dann sasen wir noch etwa 2 Stunden im Melbournenr Flughafen und tranken einen Kaffee. Waernd dieser Zeit wagten sich Christoph und ich aus dem Flughafen, Christoph macht ein Foto vom genueber liegenden Hilton Hotel und wurde dann von einem sehr kleinen Australier, der sich TRAFFIC INFORMATION OFFICER nannte, dazu genoetigt das Foto wieder zu loeschen und wir waren froh das die bayrische Sprache mit den Worten Haftlmacher und Krischpal ausgestatt isf da es fuer diesen Kerl wohl keine passenderen Bezeichnungen gegebn haette.

Joa und dann ging es in den Bus nach Bendigo diese Fahrt war mit viel Angst verbunden da ich immer wieder kurz einschlief und, wir als ich aufwahte schon wieder als Geisterfahrer unterwegs waren... in den momenten in denen ich nicht schlief sah ich einen flache aber dennoch recht ansehnliche Landschaft, viele Fastfood Ketten und sehr viele einstoeckige Haeuser  die so ein bisschen aussehen wie die haeuser in Amerika blos das die meisten im Gegensatz zu den amerikanischn aus Stein und nicht aus Holz gebaut sind.

dann rueckte der grose Moment der Ankunft in den Gastfmilien naeher und als wir Bendigo erreichten war es soweit.

13.7.07 09:11, kommentieren

Die Ankunft in der Gastfamilie

Dann hies es raus aus den Airportshuttle und rein in die Gastfamilie naja ich hab nicht viel von den andern mitbekommen aber naja war heiloser trubel von kreisenden und huepfenden Maedels, Glenn mein austauschpartner ist ein eher ruhiger Typ also gab es auch keien kreischnden freudentaenze ich sah noch kurz, doris austausch partnerin vom letzten jahr, Jess aber im prinzip war mir in diesem moment alles vollkommen egal ich wollte nur eines und zwar schlafen und das so schnell wir nur moeglich. Zu lange musste ich nicht warten bald waren wir zuhause bei den Whatt's meiner Gastfamilie und einen ausgepackten Koffer spaeter lag ich im Bett und schlief allerdings nur zwei Stunden um irgentwie in den neuen Rhytmus zu finden, aber naja hofentlich wirkt es weil es war schon recht kurz, anschliesend wurde mir noch ein bisschen Bendigo gezeigt ein kleiner See und ein winziger Wildlifepark mit ein paar Papageien, Kakadus, Wallabys und Kangaroos dann ging es nach hause nach dem Essen, das sehr gut, war hab ich noch einen E-mail an meine Eltern geschickt und ein paar Blogeintraege geschrieben dann bin ich ins Gett gefallen und um die Zeit aufgewacht zu der ich normal ins bett gehe ... einkomisches Gefuehl wenn man daran denkt wie spaet es gerade Daheim ist genau wie jetzt mein Tag geht dem Ende zu und dahei haette ich noch Schule aber naja daran wer ich mich wohl gewoehnen muessen

13.7.07 09:50, kommentieren

13.07.07 / der zweite Tag

das war wohl der heutige Tag morgens um 6.35 hat sich meine innere Uhr zu Wort gemeldet eindeutig zu frueh fuer meinen geschmack aber egal was solls ich drehte mich und wendete mich bis etwa 9 uhr dann war meine Nacht definitif vorbei nach einem kurzen Mueslifruestuek gings ab unter die Dusche nachdem ich mich wieder hygenisch fuehlte, ging es auf nach Maldon einem kleinen Dorf aus der Zeit des Goldrushes es waren viele kleine niedlich Haeuser und von einem atlen Foerdeturm einer Goldmine hatte man eine schoen Uebersicht ueber Mid Victoria, danch verdingten Glenn und ich uns noch ein wenig mit Wii spielen es war ziemlich lustig auch wenn ich immer verloren  hab und es war irgentwie ne genugtung zu sehen wie ihn danach seine schwester komplett zerlegte aner egal ... naja und jetzt schreib ich eben gerade, gleich gibts essen und naja danach gehen wir in ein komisches Laser Game Center also ich bin mir net sihcer aber wenn ich ihn richtig verstanden habe ist der ganze Spas Paintball nur mit Laser, aber man wir sehen und ihr werdet es lesen aber wenn ja freu ich mich drauf naja mal sehen aber jetzt gibt Essen.

13.7.07 10:08, kommentieren

The Zone vor allem Dark Zome

also gestern hab ich ja geschrieben das ich jetzt zu so nem Laser Game gehe um genau zu sein bin ich in ein Spielzenter gegangen dort war ein bereich the Darkzone dort ging man rein hat so ein komischen halfterumgelegt bekommen an dem hing ein Lasergewehr und damit hast du mitglieder der andern beiden Teams umlegen muessen diese konnten dann fuer die nachten 8 sec. nicht schiesen und Ziel war es so masen zu zersoeren war unglaublich geil einziger nachteil war das wie immer recht lange warten mussten das wir wieder drankamen aber egal war echt geil

 

1 Kommentar 14.7.07 12:18, kommentieren

14.07.07 der Dritte Tag

heute bin ich erst um 1 aufgestanden das war sooo schoen lange^^aber egal...

danach war ich in der Bendigo Pottery naja was soll ich sagen war nicht sooo besonders spannen aber naja vielleicht ist etwas fuer meine Eltern dabei gewesen wen ich nix schoeneres finde... danach haben wir noch kurz Glenn's Groseltern besucht auch das war nicht besonders, aber ich erlebte den grosen Moment in dem sein Onkel und sein Opa es schaften den Motor der unglaublichen Schrottkarre zum laufen zu bringen den sie den Sohn des Onkel schneken wollen ich weis net in Deutschland wuerde die Karre gerade noch als undglaublich demolierter Oldtimer durchgehen der halt schon ein paar jahre als Fortbewegungsmittel auf dem Buckel hat aber ich glauben keiner wuerde sich ueber das ding freuen ... wie auch immer die fahren hier eh groestenteils Autos die man guten gewissens haesslich nennen kann.

danach gab es Abendessen und dann ging es zum Opossom's fuettern im Park die sind total putzig und wirklich zutraulich wenn mann sie mit etwas Brot fuettert kommen sie sehr nahe und manche essen sogar aus der Hand und lassen sich streichel. 

16.7.07 08:55, kommentieren

15.07.07 der Vierte Tag

Heute war frueh auftehen angesagt aber das war kein Problem denn ich lag seit halb 3 wach im Bett und hab sehr viel gelesen weil ich nicht mehr einschlafen konnte, bin immernoch ziemlich schief gewickelt mit der Zeitverschiebung aber wie auch immer ...

um 8 ging es los nach Ballarat eine alten Minenstadt aus der Zeit der Goldrusches aehnlich wie Bendigo dort gibt es einen sehr schoenen Wildlifepark mit Kangaroos die frei herumlaufen und sich fuettern lassen die waren sehr sues aber naja ...

dort konnte mal also das ganze australische Viechzeug betrachten Schlangen, Krokodile, Tasmanische Teufel, Walabees, Wombats und vieles mehr. In diesem Park hatte ich auch mein erstes australisches BBQ war echt lecker aber was mich ziemlich verwundert hat war das in diesem Zoo einfach ein Gasgrill samt Flascher herumstanden das war irgentwie unerwartet fuer mich, aber das ist wohl so in nem Grillveruekten Land

sonst hab ich den restlichen tag eigentlich nur mit Schlafen verbaracht, war auch reichlich muede nach der kurzen nacht davor  

16.7.07 09:06, kommentieren

16.07.07 der fuenfter Tag/ der erste Schultag

joa wie die Ueberschrifft schon sag war ich heut zum ersten mal in einer australischen Schule war echt anders da die duzen die Lehrer lernen dort wie man Autos repariert und dandere Dinge die einfach voellig anders sind als in Deutschen Schulen. Aber vom Unterricht an sich hab ich net so viel mitbekommen einmal weil ich die ganze zeit mit Heloise gelabert hab und des andere mal weil ich die physiklaischen Fachwoerter auf Englisch net kannte aber egal war ok... aber morgen gehts auf nach Sydney ich freu mich schon

So und jetzt kommen sie dann die schon versprochenen Specials ueber Australische Lebensart aber es werden sicher weitere Folgen

16.7.07 09:17, kommentieren

Komische Dinge

  • Ausralier haben keine Verschliesmoeglischkeiten an Klotueren
  • Australier tragen Trainingshosen in der Schule
  • Australiern schmeckt Vegemite fuer naeher Info schaut euch das Zeug beim englischen Wikipedia an aber es ist Ekelig http://en.wikipedia.org/wiki/Vegemite
Das ist die Auflistung bisheriger groser Absonderlichkeiten aber dies Liste wird Wachsen

1 Kommentar 16.7.07 09:26, kommentieren

Heizgewohnheiten Down-Under

Also hier ist Heizen ein komisches Thema, so, also der Australier an sich scheist auf Waermedaemmung  ich sitze hier gerade an einer Tuer nach ausen durch deren Schlitz ich sehen kann, jedes Fenster in diesem Haus hat eine Scheibe die etwa 2 Millimeter dick ist und Waende mit einer gefuehlten Daemmwirkung einer Rehgipsplatte

geheitzt wird ueber einen Zentralheitzung die warme Lust in die Raeume blasen kann, tuen tut sie das leider nur ins das Wohnzimmer und in die Kueche sprich in den anderen Zimmern herscht ausen Temperatur

die einzige moeglichkeit nicht im Bett zu erfrieren ist mein electric blancket eine Art Heizdecke die hier algemein unter die Lacken gelegt wird und von untern heizt, ohne diese Ding wuerde ich wohl mittlerweile wissen wie Frostbeulen wirklich aussehen aber naja es koennte wohl noch schlimmerkommmen zumbeispiel in nem Iglu ^^

 

 

16.7.07 09:36, kommentieren

Karlauer

So also auch in down-Under gibt es Karlauer und die wil ich euch net vorenthalten

  • den ersten haben Christoph und ich gleich am Flughafen gesichtet eine Werbung fuer einen Chai Tee einer Kaffee und Tee Kette aehnlich Starbucks  dieser lautet          TRAI our CHAI 
  • den Zweite hat mein Gastvater vom Stapelgelassen als ich sagte I was too tired to watch the landscape sagte er ah you was motorcycled - two tyred

 

ich hoffe auch diese Liste endet nicht hier denn ich liebe Karlauer und will mehr hoeren  

16.7.07 09:44, kommentieren

Die Australische / Englisch Tastaur

ich hasse sie abgrundtief sie kann keine Umlaute, kein Scharfes S und ich finde manche Sonderzeichen ums verrecken nicht auf ihnen auserdem ist z und y vertauscht was ich stendig verwechsle also einfach gesagt ich hasse sie und was mich viel mehr stoert ist, dass wenn ich hier wegfahre ich wohl mit ihr zurechtkommen werde und mit der deutschen nicht mehr das ist das aller schlimmste ich HASSE SIE AHHHHH

also ich bitte alle Fehler aus dieser Quelle zu missachten die restlichen versuche ich durch meine Lese-Rechtschreibschwaeche/Legastenie/Dominik's Lieblingsthema in Deutsch zu entschuldigen  

2 Kommentare 16.7.07 09:50, kommentieren

Sydney Tag eins

gestern um 4 Uhr landete unsere Maschiene von Melbourne nach Sydney nach einigen Querelen mit dem Transport zur Jugendherberge und darauffolgenden Querelen mit der Jugendherberg waren wir gutgelaunt angekommen meine Laune hatt jedoch immer stosweise abgenommen wenn ich ein Foto machen wollte da mir dann wieder einviel dass waehrend des Fluges irgentwie die Objektivklammern kaputt gegangen sind und mein Objektiv nimmer an meiner Kamera haelt was mich irre nerft und ich jetzt nach nem neune suchen muss und naja ... ich staendig schoene Fotos verpasse aber es werden genug gemacht man kann bei unsere Gruppe keine Minute ohne Fotos gibt, was mich ab und zu doch etwas nervt, aber egal ich muss raus weil ich in einer min wieder geld von der prepaid abgebucht bekomm und sich das net lohnt

SOOOO weiter im Text an diesem Tag haben wir dann noch den Central City Tower bestigen dem 2 hoechstem Gebaeude der Suedlichen Hemisphaere und uns eroeffnet sich ein schier unglaublicher Blig ueber das Lichtermeer der Stadt es war ein ueberweltigender anblick... leider onnte ich diese eindruecke nur im Herzen behalten da meine Kamera ja wie oben bereits gesagt keine Fotos mehr machen konnte naja ggangen waere es schon blos Fotos ohne Objektiv waere ungefaer so gut wie ein Discman ohne CD also muss ich mich auf die Foto kuenste dieser schieswuetigen Digitalfotographen verlassen... wir machten nach dem Besuch des Turmes noch einen Kurzen Abstecher nach Darling Harbour einem kleinen Vernuegungs Viertel nahe unserer Jugendherberge wo man einen ebenfalls schier unglaublich Lichtkulisse hatte... hier begann auch der Kaffeemarathon der Koffeinsuechtigen (Dennis, Katrin und Heloise) die dort zum ersten mal den Starbcks besuchten aber es sollte nur der erste von gefuehlten 50 in den naechsten 6 Tagen sein naja wie auch immer ich mag ja Kaffee aber mir waere es zu teuer... appropo teuer hier zerinnt einem das Geld so unter den Fingern das man es sich kaum vorstellen kann es ist echt schlimm

1 Kommentar 18.7.07 01:05, kommentieren

Dr. Who

Ich hab eine bitte an euch falls euch irgentjemand fragt obihr Dr. Who anschauen moechtet sagt NEIN es ist die wohl beschissenste Serie die es gibt es ist so unglaubich schlecht gemacht und mies einfach das GEHRIN NET DAMIT VERSCHMUTZEN ABER DIE HABEN HIER IM ALLGEMEINEN RECHT SCHLECHTE sERIEN ABER EGAL UPSdes gerosgeschrieben sollte net sein egal ich schreibs net nommal

25.7.07 12:04, kommentieren

Sydney Tag 2

Am morgen ging es sofort zum Central Quay den Centrum von Sydeny von dort gingen wir durch The Rocks die Altstadt von Sydney auf die Harbour Bridge und bestiegen einen der Pylonen von dem man eine traumhafte Aussicht hatte dannach ging es mit der Faehre nach Manley, einer nach Reistefuehrer schoensten Faehrfasrten der Welt, dort Wanderten wir einen Trekkingpfad durch die steinige Steilkueste von Nort Head einem der beiden Landzungen die die Meerenge bilden die das Tor zu Hafen von Sydney sind. Wir genossen von dort aus den Sonnenuntergang ueber der Skyline und wanderten zuruek nach Manley und fuhren zuruek in den Hafen und das war die schuenste Faehrfahrt meines Lebens vorbei an den hell erleuchteten Wolkenkratzer und vorbei an der beleuchtenden Oper

ein durch und durch erfullter tag

 

29.7.07 11:57, kommentieren

Sydney tag 3

heute war die zweite groesere Wanderung angesagt von Coogee nach Bondi an den Kultstrand von Sydney wieder eine traumahsfte Wanderung ueber Felsnasen und durch darauf folgende Buchten in denen das stuermische Meer seine Wellen mit aller Wucht gegen die Felswaende warf, hin zum besagten Kultsurfstrand dort nahm ich mit 2 andern ein kurzes Bad, ein sehr kurz denn hier ist Winter und es war elendiglich kalt naja aber es musste einfach sein....

die Zeit verging und wir fuhren zuruek zur Jugendherberge war ein recht huepscher tag auch wenn einige denn restlichen weg mit dem bus genommen haben weil sie des wanderns ueberdruessig waren "weicheier" ^^ naja es waren ja auch immer hin ganze 3 stunden die wir gelaufen sind aber naja ich fang jetzt hier besser net an ueber die Laufgeschwindigkkeit einiger leute zu schreiben sonst dreh ich durch

 

29.7.07 12:08, kommentieren